BREAK

ein Film von Franziska Maderthaner und Alex Schlag

Wien 2002 (Dauer: ca. 50 Min.)

Mitwirkende: Christoph Puschnik, Johannes Hlustik, Melanie Mertz, Birgit Riepl, Tatia Skhirtladze, Katharina Gräser, Paul Wagner, Nora Landkammer, Isabelle Czerwenka, Marianne Prechtl, Teddy Amstad, Markus Brügger, Silke Pfeifer, Georg Eger, u.v.a.

Die “Angewandte” als Lebensraum, Biotop für Alltagstätigkeiten und wohnlichem Zuhause.
Eine dokumentarische Beobachtung der subversiven Tätigkeit “Wohnen” im Kontext von Kunstuniversitäten.

präsentiert bei SOHO in Ottakring und im Wiener Künstlerhauskino