RElaxations
Fotomalerei, digitale Bildbearbeitung, Archive und Konzepte, mathematisches Vorgehen und inhaltliche Entlastung – ein System zur Erstellung von Bildwirklichkeiten wurde gefunden: RElaxations, Entspannung – thematisch, ästhetisch und letzlich als kontemplativer Prozess.

Ausgangspunkt ist ein einfaches Würfelspiel, mit einem, bzw. zwei Würfeln durchführbar. Der oder die Spielerin ermittelt so per Zufall eine bestimmte Anzahl von Kunstrichtungen, KünstlerInnen, Abbildungen, Additionsverfahren der Abbildungen und digitale Methoden der Bildbearbeitung. Somit stehen alle Parameter für die Konstruktion fest; alle Entscheidungen die im Vorfeld von Bildproduktion stehen sind getroffen.

Die vordergründige Sinnentleerung der zufällig zusammen treffenden künstlerischen Aussagen, führt – durch die Rückwandlung von Sekundärinformation zum klassischen Tafelbild in eine neue Primärinformation, zu “Sinnkomprimierung”, Sinnbefreiung, Entspanntheit. So können in immer neuen Konstellationen immer neue “Narrationen” und Bildwelten erzeugt werden. Gleichzeitig untergräbt man aber das Feld der Bedeutung und persönlichen Aussage.